• 1

Mitropa-Cup: Unglückliche Niederlage der Damen

Eine bittere und unverdiente Niederlage mussten heute die deutschen Schachdamen im Spitzenduell gegen Italien hinnehmen. Zünglein an der Waage war die Partie von Annmarie Mütsch gegen Elena Sedina. Mütsch stand zwar in der Eröffnung nicht so berauschend, aber nach einigen Fehlern ihrer Gegnerin im Mittelspiel klar auf Gewinn. Der nicht allzu schwer zu sehende Zug 34...Td4 hätte den Tag zugunsten von Mütsch und Deutschland wohl entschieden. Ein Sieg hätte ihrer bisher tollen Leistung bei diesem Turnier noch mehr Nachdruck verliehen. Leider verzettelte sie sich dann und die erfahrene Sedina kam noch zu einem unverdienten Erfolg. Am Ende stand es 2,5:1,5 für Italien. Letzere führen jetzt vor Ungarn und Deutschland. Der erwartet schwere Gegner war Italien auch für die deutschen Herren. Es setzte eine 1:3-Niederlage und das bedeutet Platz 5 im Moment. Durch die Niederlage von Tschechien hat Italien die Führung übernommen vor Tschechien und der Slowakei. chess24

Drucken