• 1

Leo Tolstoi Cup: Giri überragend in Russland

Der Niederländer Anish Giri hat russisch-nepalesische Wurzeln und spielte bis gestern den Leo Tolstoi Cup auf dem ehemaligen Anwesen des bekannten Schriftstellers Lew Nilolajewitsch Tolstoi in Jasnaja Poljana. Mit einer überragenden Performance von 8 Punkten aus 9 Runden bei diesem Schnellschachturnier wurde er überlegener Sieger eines sehr starken Teilnehmerfeldes. Am Ende waren es satte 3,5 Punkte Vorsprung für den Weltklassespieler vor dem usbekischen Star Nodirbek Abdussattorov. Den dritten Platz belegte Ex-Vizeweltmeister Boris Gelfand aus Israel mit 5 Punkten. chess24

Drucken