• 1

Norway Chess: Runde 7 ohne Armageddon

Zum ersten Mal im Turnier haben die Akteure ihre Duelle ohne Armageddon entschieden. Carlsen bewies einmal mehr, dass er im Endspiel überragend ist und jeden Großmeister dieser Welt darin überspielen kann. Heute hatte sein Landsmann Aryan Tari gegen ihn eigentlich eine ausgeglichene Stellung erreicht, aber wie schon in der Partie gegen Firouzja konnte sich Carlsen mit feinen Manövern und der nicht perfekten Verteidigung seines Gegners noch durchsetzen. Richard Rapport gewann schon wieder, diesmal gegen Sergey Karjakin in einem Nimzoinder mit Weiß. Der Ungar ist aktuell in der Live-Elo-Weltrangliste schon die Nummer 6 der Welt. Nicht nur Karjakin sondern auch er war ein Wunderkind und konnte den GM-Titel vor seinem 14. Lebensjahr erringen. Alireza Firouzja spielte heute sehr stark. Es war eine reife Leistung den WM-Herausforderer Ian Nepomniachtchi in einem Italiener zu bezwingen. Es führt klar Rapport mit 15,5 Punkten vor Carlsen mit 12 und Nepomniachtchi mit 9,5. chess24

Drucken