Keymer - Geteilter Zweiter in Malmö

Verfasst von m.m. am .

Vincent Keymer ist auf einem grossartigen Weg bald die Deutsche Nummer Eins zu sein. Mit einer beeindruckenden Leistung holte die Nachwuchshoffnung 4 Punkte aus den 7 Runden gegen starke Gegnerschaft. Gestern schaffte er ein verdientes Remis gegen Nigel Short und heute schlug er die schwedische Nummer Eins Nils Grandelius in einem Grünfeldinder. Damit belegte er mit 4 Punkten den geteilten zweiten Platz. Den Turniersieg hat sich Jorden van Foreest trotz einer Schlussrundenniederlage gegen Gawain Jones mit 5 Punkten redlich verdient. Punktgleich mit Keymer waren am Ende die beiden Engländer Gawain Jones und Nigel Short. Keymer hat mit seinem Erfolg bei der EM und diesem Erfolg nun gut 30 Elopunkte hinzugewonnen und könnte bald die derzeitige Nummer Eins der Live-Elorangliste Alexander Donchenko ablösen. chess24

Drucken