Ding Liren überspringt 2800

Verfasst von m.m. am .

Chinas Nummer Eins Ding Liren ist nach seinem Fahrradsturz beim Norway Chess Superturnier wieder genesen und bestreitet erstmals danach wieder einen Wettkampf. Er tritt in seiner Heimatstadt Wenzhou gegen Ex-Fide-Weltmeister Veselin Topalov in einem 4-Partien-Match an und konnte gleich die erste Partie mit den schwarzen Steinen für sich entscheiden. Damit hat er erstmals die magische Elo-Barriere von 2800 übersprungen. Auch ein Damenmatch wird gleichzeitig ausgetragen. In der ersten Partie gab es ein Remis zwischen Vize-Weltmeisterin Tan Zhongyi und Nana Dzagnidze. chess24

Drucken