• 1

Maghsoodloo nach unfassbarem Lauf Junioren-Weltmeister

Es kann spätestens jetzt kaum ein Zweifel daran bestehen, dass der noch 17jährige iranische Schachstar Parham Maghsoodloo ein großartiges und auch hart arbeitendes Supertalent ist. Nach eigenen Angaben in einem Interview arbeitet er täglich 12 bis zu 20 Stunden an seinem Schach. Sein Schach und seine Herangehensweise erinnert an Magnus Carlsen, der auch in nicht so populären Eröffnungen nach neuen Ideen sucht. Sein Kampfgeist ist enorm und in der Türkei ist er nun nach einem weiteren Sieg mit 9,5 Punkten aus 10 Runden bereits uneinholbar vorne und somit neuer Juniorenweltmeister in einem sehr starken Feld. In seinen letzten 19 gewerteten Partien ließ der junge Großmeister nur 2 Remis zu - unglaublich! Alexander Donchenko und Dmitrij Kollars stehen vor der Schlussrunde bei 6,5 Punkten. Bei den Mädchen führt die Usbekin Gulrukhbegim Tokhirjonova mit 8 Punkten vor einem Verfolgertrio. Jana Schneider und Fiona Sieber liegen bei 5,5 Punkten. OffizielleSeite

Drucken