• 1

Von Null auf Großmeisterin

Die Junioren-WM bei den Mädchen war eine sehr spannende Angelegenheit. Am Ende triumphierte sehr überraschend die titellose Russin Aleksandra Maltsevskaya, die knapp mit 8,5 Punkten gewann. Sie erhält damit automatisch den weiblichen Großmeistertitel wie es in den Regularien steht. Zweite mit ebenfalls 8,5 Punkten wird WGM Gulrukhbegim Tokhirjonova aus Usbekistan. Den dritten Platz mit 8 Punkten erreicht WIM Nino Khomeriki aus Georgien. Fiona Sieber und Jana Schneider schnitten etwas unter ihren Möglichkeiten ab und verloren beide Elopunkte. Sieber holte 6,5 Punkte und Rang 26, Jana Schneider 6 Punkte und Platz 31. Bei den jungen Männern setzte es zwar in der Schlussrunde eine NIederlage für den neuen Weltmeister Maghsoodloo, aber das lag zu allererst an der tollen Leistung seines Kontrahenten Andrey Esipenko, der letztlich den 5. Rang erreichte. Zweiter wurde der Inder GM Abhimanyu Puranik vor IM Sergei Lobanov. Alexander Donchenko schloss das Turnier mit einem Sieg ab und schaffte einen guten 11. Rang mit 7,5 Punkten. Weitere Platzierungen der deutschen Teilnehmer. Dmitrij Kollars Platz 22 mit 7 Punkten und Raphael Lagunow mit 6,5 Punkten auf Platz 43 und Leonid Sawlin 6,5 Punkte auf Platz 52. OffizielleSeite

Drucken