• 1

Ju und Lagno starten aggressiv ins Finale

Mit einer aggressiv geführten Partie, vor allem von Kateryna Lagno, starteten die beiden WM-Finalistinnen in ihr Vier-Partien-Match. Ju verpasste einige gute Möglichkeiten einen positionellen Vorteil zu behalten. Vor allem mit 17.Db1 wäre dies ohne Risiko möglich gewesen. Am Ende ließ sie den Vorteil entwischen und das Spiel verflachte zum Remis. Lagno gilt als sehr starke Weiß-Spielerin und wird versuchen anzugreifen in Partie 2. Offizielle Seite

Drucken