• 1

Valerij Popov sensationell Schnellschach-Europameister

Er war die Nummer 40 der Setzliste und doch konnte sich der 44-jährige russische Großmeister Valerij Popov gegen alle Spitzenspieler durchsetzen und den Titel des Schnellschach-Europameisters in Skopje gewinnen. Er holte wie drei weitere Spieler 10,5 Punkte aus 13 Runden. Platz zwei ging ebenfalls sensationell an den erst 16-jährigen Russen GM Andrey Esipenko vor dem Türken GM Vahap Sanal. Der vierte im Bunde mit 10,5 Punkten der ebenfalls überraschend starke Italiener GM Luca Moroni. Der Blitz-Europameister GM Vladislav Artemiev spielte die beiden letzten Tage nicht ganz so stark und landete auf Rang 12 mit 9,5 Punkten. Bester Deutscher wurde GM Daniel Fridman mit 8,5 Punkten und Platz 37. chess-results

Drucken