Nepomniachtchi übernimmt Führung

Verfasst von m.m. am .

Der russische Großmeister Ian Nepomniachtchi hat einen hervorragenden Start beim Weltklasseturnier in Wijk aan Zee hingelegt. Heute schaffte er den ersten Weißsieg im gesamten Turnier. In einer eigentlich als harmlos geltenden Variante im Spanier spielte er hervorragend und ließ Ex-Weltmeister Kramnik keine Chance, der nun seinerseits am Tabellenende liegt. Eine "Riesenpartie" gelang auch dem chinesischen Spitzenmann Ding Liren, der mit Schwarz enorm aggressiv zu Werke ging in einem Italiener gegen den Niederländer Van Foreest. Am Ende setzte er sich in einem gleichfarbenen Läuferendspiel durch. Nicht minder beeindruckend war der Vortrag des jungen polnischen Großmeisters Duda, der ebenfalls mit Schwarz gegen Fedoseev siegte. Der Russe gab im 36.Zug auf, da ein Matt in wenigen Zügen nicht mehr zu vermeiden war. Weltmeister Carlsen bleibt weiterhin sieglos. In einem spannenden Duell konnte er sein Turmendspiel mit Mehrbauern nicht zum Siege führen gegen den Inder Vidit. Die übrigen Partien endeten mit interessanten Remis. Es führt Nepomniachtchi mit 2,5 vor Ding und Anand mit je 2 Punkten. OffizielleSeite

Drucken