• 1

Zähes Ringen

Auch die Challengergruppe in Wijk aan Zee ist sehr ausgeglichen trotz teils großer Elounterschiede. Im Fokus stand heute das Aufeinandertreffen der beiden Supertalente Vincent Keymer und Praggnanandhaa. Am Ende gab es ein leistungsgerechtes Remis nach 37 Zügen. Keymer liegt mit zwei Punkten einen halben Zähler vor dem Inder. Den einzigen Tagessieg schaffte Vladislav Kovalev gegen Lucas van Foreest und zwar wieder in der scheinbar harmlosen Variante im Spanier, die schon Ian Nepomniachtchi gegen Kramnik zum Sieg geführt hat. Etwas mehr aus seiner Stellung hätte wohl Esipenko gegen Maghsoodloo machen können. Der junge Russe begnügte sich aber mit dem Remis. Es führen sechs Spieler mit je 2,5 Punkten. OffizielleSeite

Drucken