Keine Sternstunde menschlicher Rechenkünste

Verfasst von m.m. am .

Die Runde 8 des Masters beim Prager Schachfestival war fünf 5 Remis ergebnismäßig keine spektakuläre, doch sie zeigte vor allem in der unglaublichen Partie zwischen Richard Rapport und Sam Shankland wie schwer es selbst für Weltklassespieler ist, in komplizierten Stellungen genau zu rechnen. Beide verrechneten sich mehrfach auf verblüffende Weise und am Ende gab es ein Remis, denn einen Sieger hatte die Partie nicht verdient. Richard Rapport übertrieb im frühen Mittelspiel seine unseriösen Angriffsbemühungen ohne dass er dafür bestraft wurde. Dann gab Shankland sehenden Auges und unnötig die Dame und wäre eigentlich verloren gewesen, aber dann spielte Rapport wieder hanebüchen schlecht und sah die sich bietenden Möglichkeiten nicht. Die schlechteste Großmeisterpartie seit Jahren! Vitiugov führt mit 5 Punkten aus 8 Runden und spielt in der Schlussrunde gegen Rappport. chess24

Drucken