• 1

Carlsen entkommt knapp ins Remis und siegt im Armageddon

Der Norway Chess Modus wurde wohl kreiert um die überragenden Blitzschachqualitäten des einheimischen Superstars Magnus Carlsen in Szene zu setzen. Zumindest hat man den Eindruck, dass dies so ist. In der Turnierpartie war Carlsen aus der Eröffnung heraus diesmal gegen Levon Aronian gehörig unter Druck geraten und stand klar auf Verlust. Irgendwie nach ungenauem Spiel des Armeniers entkam Carlsen wie durch ein Wunder ins Remis und dann gewann er die Armageddon-Partie ganz klar. Im Armageddon siegte auch Yu Yangyi gegen seinen Landsmann Ding Liren. Wesley So setzte sich mit einem Schwarz-Remis im Armageddon durch. In der Turnierpartie gewann Shakhriyar Mamedyarov gegen Viswanathan Anand. Letzerer verlor nach einem groben Bock mit den weißen Steinen und steht abgeschlagen am Tabellenende. Gemeinsam mit Anand steht Vachier-Lagrave am Ende der Tabelle mit nur einem halben Zähler. Der Franzose verlor gegen Fabiano Caruana, der sich in der Bauernraubvariante des Najdorf-Sizilianers wohl besser vorbereitet hatte. Es führt Mamedyarov mit 3,5 Punkten. OffizielleSeite

Drucken