29.Feffernitz Open - GM Womacka mit Platz 4

Verfasst von m.m. am .

Österreich war eines der ersten Länder, das zu Corona-Zeiten wieder mit echten Turnieren in Sälen oder Hallen startete. Der Kärtner Sommer bot das 29. Feffernitz Open und daraus ging etwas überraschend FM Lukas Leisch aus Österreich mit 7,5 Punkten als Sieger hervor. Den zweiten Platz belegte punktgleich sein Landsmann und Elofavorit GM Andreas Diermair vor dem Franzosen IM Sevan Buscara mit 7 Punkten. Die gleiche Punktezahl erreichte der beste Deutsche GM Mathias Womacka auf Platz 4. chess-results

Drucken