Meisterschaftsturnier: Kantersieg für Baden-Baden

Verfasst von m.m. am .

Das Bundesliga-Meisterschaftsturnier in Karlsruhe (Ausrichter Baden-Baden) hat heute begonnen mit der ersten von sieben Runden. Die teilnehmenden Teams wurden nicht gezwungen mitzumachen, es geschah auf freiwilliger Basis, was angesichts der Coronazeiten und anfallenden Kosten natürlich wohlüberlegt werden musste. Das spielstarke Hockenheim entschied sich gegen eine Teilnahme. Erwartungsgemäß schaffte es Baden-Baden in diesen Zeiten problemlos angesichts der finanziellen Potenz eine schlagkräftige internationale Truppe zusammenzustellen. Der Titelverteidiger fuhr dann erwartungsgemäß einen 6,5:1,5 Kantersieg gegen Deizisau ein. Am Spitzenbrett gewann Caruana gegen Kamsky. Die drei deutschen Großmeister Meier, Blübaum und Donchenko schafften achtbare Remis gegen Aronian, Wojtaszek und Rapport. Bayern München unterlag dem SC Viernheim mit 2,5:5,5. Solingen unterlag dem leicht favorisierten Team von Werder Bremen knapp mit 3,5:4,5. Die Schachfreunde Berlin und der Aachener SV trennten sich mit einem 4:4. chess24

Drucken