Bundesliga: Drei Kantersiege

Verfasst von m.m. am .

Drei Teams ragen heraus beim Meisterschaftsturnier der Schachbundesliga. Selbstverständlich darunter ist der amtierende Meister Baden-Baden, der Solingen die dritte Niederlage dieses Turniers beibrachte und mit 6:2 gewann. Und das obwohl Fabiano Caruana gegen einen hervorragend aufgelegten Erwin L'Ami unterlag. Der Holländer zeigte seine taktische Stärke in einer sehr aggressiv vorgetragenen Partie. Viernheim hält weiter Schritt und wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bis zum direkten Duell der ganz ernste Konkurrent um den Titel sein. Eine Musterpartie im Grünfeldinder spielte hier Mamedyarov mit Schwarz gegen Laurent Fressinet. Ein ganz souveräner Sieg mit 6:2 über Bremen. Deizisau ist die dritte bärenstarke Truppe dieses Turniers und hatte keinerlei Mühe den Aachener SV mit 7,5:05, abzufertigen. Sehenswert war hier besonders die Gewinnpartie von Georg Meier in Karpov'scher Manier. Vincent Keymer siegte zum dritten Mal in Folge, aber sein Gegner IM Piceu gab etwas zu früh auf. Schließlich nutzte Bayern München die seltene Favoritenrolle zu einem starken 5:3-Erfolg gegen die Berliner Schachfreunde. chess24

Drucken