Zähe Schwestern überraschen in Gibraltar

Verfasst von M.M. am .

Die ungarischen Großmeisterinnen Anita und Ticia Gara haben heute beim Start des Gibraltar Chess Festival große Überraschungen geschafft. Kein Geringerer als Levon Aronian saß an Brett 1 Anita gegenüber, die auch den IM-Titel trägt. Sie spielte gegen GM Aronian einen Bauernvorteil heraus. Am Ende musste Aronian froh sein, dass ihn die Ungarin nicht weiter quälte und ins Remis einwilligte. Auch ihre Schwester Ticia schaffte ein Remis und zwar gegen GM Nigel Short. Sensationelle Niederlagen kassierten GM Ivan Cheparinov gegen FM Lombaers aus den Niederlanden und GM Daniil Dubov gegen IM Gary Quillan aus England. Die deutschen Großmeister Svane, Huschenbeth, Buhmann und Donchenko starteten mit Siegen. OffizielleSeite

Drucken