Nakamura unaufhaltsam

Verfasst von M.M. am .

Viele Größen tun sich regelmäßig schwer, wenn sie offene Turniere spielen. Hikaru Nakamura hingegen ist ein "Killer" in solchen Turnieren und eilt von Sieg zu Sieg. In Runde 5 des Gibraltar Masters schlug er den polnischen Weltklassemann Jan-Krysztof Duda (Elo 2724) mit der Drachenvariante und nutzte auf hervorragende Weise die taktischen Möglichkeiten die sich ihm boten. Rasmus Svane unterlag dem Engländer David Howell, der mit der Wahl der Abtauschvariante im Franzosen überraschte. Neben Howell ist noch Mikhail Antipov auf dem geteilten zweiten Rang. Er schlug Emil Sutovsky. Levon Aronian hatte viel Glück, dass der erfahrene Alexander Huzman das Remisangebot annahm. Huzman hatte einen großen Stellungsvorteil. Knapp an einer Überraschung schrammte Dmitrij Kollars vorbei, der Varuzhan Akobian am Rande einer Niederlage hatte und dann noch ins Remis einwilligen musste. OffizielleSeite

Drucken