Baden-Baden nur 4:4

Geschrieben von: M.M. Sonntag, 04. Februar 2018 um 20:56

Drucken

Einen sehr überraschenden Punktgewinn schaffte der noch abstiegsgefährdete Hamburger SK gegen den Titelverteidiger Baden-Baden. Für unerwartete Gewinnpartien sorgen Dmitrij Kollars gegen Sergei Movsesian und Thies Heinemann gegen Rustam Kasimdzhanov, der einen rabenschwarzen Tag erwischt hatte. Gleichgezogen mit Baden-Baden hat erneut Solingen, das Mülheim Nord beim 6,5:1,5 keine Chance ließ. Mülheim rutschte damit auf einen Abstiegsplatz. Speyer-Schwegenheim schlug den abgeschlagenen Tabellenletzten Norderstedt mit 5:3. In München gab es am heutigen Spieltag keine Überraschungen. Zugzwang MSA unterlag Schwäbisch Hall mit 2,5:5,5 und Bayern München verlor gegen Deizisau mit 3:5. Zdenko Kozul unterlag Michael Fedorovsky nach einer sehr schwachen Leistung. Auf Platz drei liegt Bremen nach einem deutlichen 6,5:1,5 gegen die eigentlich starken Aachener. Hockenheim ist nun Vierter nach dem 5:3 gegen die Schachfreunde Berlin. Dresden wird mit sich hadern, denn man kam gegen Hofheim nicht über ein 4:4 hinaus. OffizielleSeite